• Home »
  • Kunst »
  • 40 Jahre Sesamstraße: Ausstellung in der Deutschen Kinemathek

40 Jahre Sesamstraße: Ausstellung in der Deutschen Kinemathek

Zwei TV-Produktionen für Kinder im Vorschulalter erfreuen sich im deutschen Fernsehen seit mittlerweile vier Jahrzehnten nahezu ungebrochener Beliebtheit: Die „Sendung mit der Maus“ und die „Sesamstraße“. Beide verbinden Lerninhalte mit lustiger Unterhaltung und machen selbst Erwachsenen Spaß. Der Sesamstraße widmet die Deutsch Kinemathek nun demnächst eine eigene Ausstellung.

Streng genommen kommt die Jubiläumsfeier der Deutschlandpremiere ein Jahr zu spät, denn bereits 1971 wurden einige US-Folgen der „Sesamstraße“ im Dritten Programm des NDR gezeigt. Die deutsche Version startete allerdings erst zwei Jahre später, und so hat man sich für die Ausstellungseröffnung in der Deutschen Kinemathek mit dem 13. Dezember 2012 einen Termin gewählt, der diplomatisch genau in der Mitte liegt.

Weniger diplomatisch verlief damals allerdings die Ausstrahlung selber, denn der Bayerische Rundfunk weigerte sich von Anfang an, mit dabei zu sein. Aus Sicht der Verantwortlichen bildete die US-Serie die soziale Wirklichkeit in Deutschland nicht angemessen ab, und so produzierte der BR mit „Das feuerrote Spielmobil“ stattdessen seine eigene Kindersendung.

Zunächst gab es synchronisierte Fassungen der amerikanischen Originale zu sehen, in denen Schauspieler zusammen mit Puppen aus der Muppets-Schmiede von Jim Henson spielten. Trickfilme, Sketche, Kinderlieder und Spielszenen wurden im Wesentlichen übernommen. Später dann konzipierte man eine deutsche Eigenvariante, für die Hensons Team eigens die Figuren Samson und Tiffy entwickelte. Erneut überarbeitet wurde die Sendung 1988 nach einem Brand im Produktionsstudio.

Was genau in der Ausstellung vom 13. Dezember bis zum 7. April zu sehen sein wird, ist bislang noch nicht bekannt. In jedem Fall sollen Kinder wie Erwachsene gleichermaßen ihr Vergnügen bei einem Besuch haben. Kooperationspartner ist der NDR.Similar Posts: