Wichtige Versicherungen im Überblick: Das sollten Sie wissen

Ein Ordner über LebensversicherungenVersicherungen können im Schadensfall hohe Zahlungen abfangen und sorgen für ein hohes Sicherheitsgefühl. Es gibt einige wichtige Versicherungen, die unbedingt notwendig sind und abgeschlossen werden sollten. Eine Finanzberatung hilft bei der Auswahl und dem Vergleich der passenden Angebote und überprüft, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis des Anbieters für den Versicherungsnehmer von Vorteil ist.

Sich ausreichend gegen Schadensansprüche absichern

Es muss gar kein eigenes Verschulden vorliegen und dennoch kann es passieren, dass ein Unfall, ein Feuer oder auch andere Ereignisse dafür sorgen, dass teilweise hohe Vermögensnachteile entstehen können. Hier greifen die Versicherungen. Zu den wichtigsten Verträgen zählen die Hausratversicherung und die Haftpflichtversicherung. Innerhalb von Deutschland ist die Privathaftpflicht sogar eine Pflichtversicherung. Sie übernimmt Schäden, die gegenüber Dritten entstehen und durch das Verschulden des Versicherungsnehmers hervorgerufen wurden. Vergleichen Sie die Angebote der Versicherer genau und achten Sie auf die Höhe der Schadensersatzansprüche, die übernommen werden. Lohnenswert ist oft auch der Abschluss der Hausratversicherung, neben der Haftpflichtversicherung. Sie lohnt sich vor allem dann, wenn die Kosten für den Hausrat recht hoch sind und sich wertvolle Gegenstände in der Wohnung oder dem Haus befinden. Die Versicherung zahlt Schäden, die beispielsweise durch Diebstahl oder auch durch ein Feuer am Hausrat entstehen.

Auf sein Recht bestehen können – ohne Kosten

Ein Rechtsstreit ist in der heutigen Zeit besonders teuer. Viele Menschen können sich diesen nicht leisten und verzichten stattdessen darauf, gerichtlich gegen Ungerechtigkeiten vorzugehen. Hilfreich ist es daher, eine Rechtschutzversicherung abzuschließen. Die Finanzberatung hilft dabei, auch hier ein passendes Angebot zu finden, das die notwendigen Rechtsbereiche abdeckt. Hier gelangen Sie zur Anbieterinformation. Die Rechtsschutzversicherung greift ein, wenn der Versicherungsnehmer rechtliche Unterstützung benötigt. Wer ein Fahrzeug besitzt, der ist gesetzlich dazu verpflichtet, zumindest eine Kfz-Versicherung abzuschließen. Diese lässt sich noch mit einer Teil- oder einer Vollkaskoversicherung erweitern. Die Kfz-Versicherung greift im Schadensfall, wenn der Versicherungsnehmer Sach- oder Personenschäden durch einen Unfall verursacht hat.

Gut abgesichert das Leben genießen

Nicht jede Versicherung ist wirklich ein Muss, aber gerade die hier benannten Verträge können im Extremfall erhebliche finanzielle Schäden abwenden. Es lohnt sich, lieber auf Nummer sicher zu gehen und sich einen umfangreichen Versicherungsschutz zusammenzustellen. Wer unsicher ist, der kann sich auch Hilfe von einem unabhängigen Experten holen.

IMG: DOC RABE Media – FotoliaSimilar Posts: